Freifunk Frankfurt Main [Hessen-Meetup 18.2]

Freifunk Frankfurt-Main hatte vom 02.11. bis 04.11. zum Hessen-Meetup 18.2 eingeladen.


== Details Hardware ==

Neue Router mit OpenWRT Unterstützung sind im Herbst 2018 und für 2019 geplant.

„Vielleicht ist der so beliebe TP-Link WR841ND in weiß doch noch nicht ganz abgeschrieben“

== Details Domains ==

Große Netze müssen aufgeteilt werden für bessere Performance.
Diese Aufteilung nennt man Hoods.
Freifunk Darmstadt zeigte eine mögliche Umsetzung durch Einteilung von Wahlbezirken, wodurch eine genauere Einteilung möglich ist.

== Details Gemeinnützigkeit ==

Freifunk ist leider nicht Gemeinnützig, womit viele Communities und Vereine zu kämpfen haben. Mit dem Digitalen Ehrenamt soll das aber verbessert werden. Ideen und Vorgehensweisen wurden dazu besprochen.

Dazu kam auch länger die Förderung von Freifunk auf Landesebene ins Gespräch.

== Details IoT und Freifunk ==
(Internet of Things)

Ein Student aus Stuttgart berichtete: Daten von Sensoren werden z.B. über das Freifunk-Netz erreichbar.
Ideal für Feinstaubmessung, Ozon, Regenmengen etc.
Warum gerne Freifunk: nicht Standortgenbunden und individuell aufzustellen + erweiterbar in Stadt und Land.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.